Gebloggt in Allgemein
4 Kommentare
02/16 2010

Nameserver bzw. Provider Popularität

Kaum aus dem Urlaub, hab ich einen Blogbeitrag von Stefan Fischländer entdeckt. Ich möchte seinen Artikel ein wenig ergänzen und vielleicht auch meine Gedanken zu dem Thema mitteilen.

Mein wichtigster Punkt ist, das ich Provider Popularität nicht über DNS prüfen würde, sondern ausschliesslich über die auflösende IP Adresse.

Warum nicht DNS?

1. Es gibt genügend DNS Service Anbieter die sich auf Performance-Gewinnung spezialisiert haben, wie zum Beispiel UltraDNS (Wo sogar Amazon seinen Nameservice outgesourcet hat)

2. Nameservereinträge sehr sehr einfach zu manipulieren sind. Wie würde sowas aussehen? Am besten man nutzt dafür zwei Domains. Von der Theorie her würde das auch mit einer Domain klappen, das kann aber zu Komplikationen führen.

Die Zone für die Domain (meinedomain.de) müsste halt nur so aussehen:

NS ns1.meinezweitedomain.de
NS ns2.meinezweitedomain.de
* A 129.0.0.1
ns1 A 1.2.3.4
ns2 A 1.2.6.7

Die zweite Domain (meinezweitedomain.de) sieht dann so aus:

NS ns1.meinedomain.de
NS ns2.meinedomain.de
* A 129.0.1.1
ns1 A 1.2.3.4
ns2 A 1.2.6.7

Sehr einfach zu Umgehen und sogar Ripe Konform, da die Nameservereinträge auf verschiedenen Class C IPs liegen. Jeder gute Domain Provider lässt sowas zu. Selbst die Denic meckert bei sowas nicht rum.Ist halt ein wenig Tricky, aber sehr simpel umzusetzen. Warum sollte Google sich auf sowas einlassen, was man es relativ simpel umgehen kann?

Das Google aus Performace gründen DNS nutzt und nicht Ip Reverse Lookup, seh ich ebenfalls nicht so. Für Europa braucht man nicht mal die Ripe auszuquetschen, sondern kann sich auch deren vergebenen Netze direkt ansehen. ftp://ftp.ripe.net/pub/stats/ripencc/membership/alloclist.txt Das gilt auch für den Rest der Welt. Tägliches Update inklusive.

Warum also doch IP?

Die IP ist in solchen Dingen einfach das A & O und der kleinstmögliche Nenner einer Domain die immer unabdingbar ist. Nameserver Sets varieren häufiger, während IP Ranges die von der Ripe vergeben werden, relativ fest sind.

Jetzt braucht Google nur noch die IP Adresse des Webservers und kann so relativ mühelos sehen welcher echter! “Provider” sich hinter dieser Ip versteckt.

Deswegen würde ich, dass was Stefan da beschreibt, nicht als Provider Popularität beschreiben, sondern ehr als Nameserver Popularität. Mag auch sein, dass ich mich irre und DNS kommt mit in die Auswertung zur Erkennung von Domain-Netzwerken, aber durch einen leichten Trick oben lässt sich dieser Indikator relativ Easy umgehen. Um auch solche Tricks zu erkennen müsste Google die Nameserver Sets wieder auf die IP Basis runterbrechen, dann würde das wiederrum funktionieren.

Bei der IP des Webservers sieht es da schon wieder anders aus und einen Mehraufwand für Google stellt das auch nicht gerade dar, solche verstecken Domain-Netzwerke zu erkennen. Die Ripe halte ich auch für eine Quelle die Google für Vertrauenswürdig hält, deswegen kann ich es mir sehr sehr gut Vorstellen, dass Google solche Daten evtl. mit einfliessen lässt zur Erkennung von Domain-Netzwerken. Wenn ich Google wäre, würde ich versuchen die Basis einer Domain zu erkennen und die stellt für mich die IP Adresse des Servers dar. Dennoch kann es nicht schaden auch verschiedene Nameserver Einträge zu haben. Sicher ist Sicher…

Gebloggt in Allgemein
9 Kommentare
01/22 2010

Klippengänger, oder wenn du am Rande eines Filters stehst…

Ein sehr lustiges Phänomen kann ich im Augenblick auf einem Projekt von mir beobachten. Gerade solche “Klippendomains” die immer mal wieder in einen Filter rutschen und dann wieder rauskommen sind ein sehr interessantes SERPS Phänomen. Irgendwo hab ich an einer Stelle genau so optimiert, das ich immer mal wieder für eine kurze Zeit in einen Filter rutsche. Das Wahnsinnige ist, dass dieser Filter aber nur auf Seiten bzw. Keywordebene funktioniert. Einige Keywords ranken durchgehend. Andere verschwinden immer mal wieder für eine unbestimmte Zeit und tauchen dann wieder wie Phönix aus der Asche wieder auf.

In letzter Zeit (3 Monate) hab ich mit der Seite nichts weiter gemacht. Kein Linkbuilding, ab und zu mal neuen Content nachgeschoben.

Die Frage wie stabilisiert man solche Domains am besten?

Zu erst muss man analysieren, um was für einen Filter es hierbei handelt. Persönlich tendiere ich zu einem Anchortext Filter wobei ich mir da auch nicht sicher bin. Wahrscheinlich hab ich zu krass mit den entsprechenden Linktexten verlinkt. Und jetzt hab ich eine Punkt erreicht, der mich immer wieder mal aus den Serps haut. Bei den 2 Keys wo ich nachgesteuert habe, trifft der Filter nicht mehr so häufig auf.

Bei Keywords die selten von mir mit Links versorgt worden sind, ist es zweigespalten. Bei Keywords mit wirklich wenig Suchvolumen hat sich eingltich nix getan. Bei Keywords mit hohem Suchvolumen wo ich nur mit internen Links gerankt habe, da zeigte sich trotzdem das Bild des Klippengängers. Hier scheint es als würde Google einen weiteren Seiten Übergreifenden Filter anwenden, de sich aber nur auf Keywords mit hohem Suchvolumen beschränkt. Würde durchaus Sinn ergeben, so praktisch eine Trennung zwischen ersten Index und Supplemented Index machen (Ja ich weiss das es ihn angeblich nicht mehr gibt… ). Alles was Supplemented ist, dass wird vom Filter verschont. Alles andere rutscht dann in diesen Filter.

Das Zement Keyword ist ein Key was relativ wenig Suchvolumen verursacht, da scheint es Google nicht zu stören.

Das hier passiert im Augenblick bei mir auf einem relativ überschaubaren Rahmen. Es gibt aber auch Domains so extrem in den Serps ranken, das eine Achterbahnfahrt wie ein Rentnertrip wirkt. Wenn ich mir zum Beispiel den Webkatalog Pixel-Partisan anschaue, hat dieser mit einem relativ ähnlichen Filter zu kämpfen. Und ist die mir am krassesten bekannte Klippengänger Domain. Sehr schön sieht man das bei Sistrix:

Gerade solche Domains sind super Spannend, hier erlebt man Filter an der schmalen Grenze zum Überschreiten, dennoch macht es das nicht leichter zu erkennen wo die Grenze erreicht worden ist.

Was tun also, um das ganze zu stabilisieren?

Mein Tipp, achtet auf eine höhere Ankertext Variation (hier klicken, www.domain.de, Singular/Plural, Synonyme, etc..). Besorgt euch weiterhin mehr Links, so das ihr euer Projekt mehr Trusted bekommt.

Gebloggt in Allgemein
12 Kommentare
06/23 2009

Twitter der Zeit und Produktivitätskiller…

Grauenhaft wie oft ich immer wieder mal bei Twitter vorbeischaue und meine Zeit flöten geht. Die meisten Tweets sind ReTweets, wie das Wetter ist oder “Guten Morgen” & “N8″ Tweets.

Ich will mich da nicht ausschließen, dass ich durchaus auch viel Quatsch schreibe (1,2,3,4 und so weiter und so weiter…) , aber im Augenblick hab ich das Gefühl, dass ich immer öfter Twitter komplett ausschalte.

Ich fühl mich, als wäre ich ein Junge der ein neues Spielzeug bekommen hat und nun die Schnautze voll hat.

Ich denke ich werde meine Followerzahl drastisch reduzieren müssen. Sorry wenn ich euch entfollowen sollte, es ist wirklich nicht persönlich gemeint, denn wenn ich das nicht mache, dann verliere ich über kurz oder lang komplett die Lust auf Twitter.

Gebloggt in Allgemein
23 Kommentare
05/1 2009

Fragen an den Bösen Seo

Knapp über ein Jahr ist es her, das ich das letzte Mal Fragen beantwortet habe. Jetzt geht´s in die zweite Runde.

Was möchtet ihr Wissen vom Bösen Seo?

Ich sammle bis Montag Abend eure Fragen oder Themen und werde Sie versuchen hier nach und nach zu beantworten, soweit es mir möglich ist.

Ihr könnt eure Fragen per Mail (boeserseo [at] yahoo.de), per Kommentar oder auch per Twitter Direkt Message hinterlassen.

Gebloggt in Allgemein
3 Kommentare
04/3 2009

PR Update ein Downgrade Update.

Ich muss die weiteren Daten noch auswerten, aber der erste Eindruck zeigt doch eindeutig das gerade hohe PR Seiten deutlich an Pagerank (-1) verloren haben. Hier mal ne kleine Übersicht. Gerade Uni´s haben wohl einen PR Punkt verloren.

Viele Gewinner hat diese Liste nicht gerade. Einzig vdi.de hat einen Punkt zugelegt.

Google führt aus logarithmischen Gründen immer wieder ein sogenanntes “PR Downgrade Update” durch. Damit wird verhindert, dass der Pagerank mit steigender Anzahl der Seiten inflationär am steigen ist. Gerade so wird der Wert eines hohen Pagerank´s stabil gehalten.

Gebloggt in Allgemein
12 Kommentare
03/24 2009

.tel – First Come, First Win…

Heute um 16.00 Uhr (Also jetzt praktisch!) gibt es die Go Live Phase der neuen Top Level Domain “.tel”. Ab da kann man sich neue schöne .tel Domains reggen. Beliebt sind ja immer Keywords die auf die tld enden. Also wie bei .tel zum Beispiel ho.tel oder mo.tel.

Doch bringt es auch was SEO technisch? Erkennt Google solche tricky Domainspiele?
Nein Google erkennt solche Wortspiele nicht.

Ein praktisches Beispiel dazu: Die nicht erkannte Version und die erkannte Version bei Google.

Warum also solche Domains reggen?
Jeder wird mir zustimmen, das gerade eine ho.tel wirklich ihren Reiz hätte. Seien es Type Ins oder einfach nur ein geiler Domainname den man richtig schön Branden könnte. Da 2 letter second Level Domains aber leider bei der .tel nicht möglich sind, fallen die beiden Obengenannten leider durch. Nur was gibt es vielleicht doch noch interessantes was sich vielleicht lohnen würde zu registrieren?

Man.tel oder Sat.tel? Auch beide sehr schön, nur leider schon vergeben.

Ich hab meine kleine Keyworddatenbank mal gefragt, was die meistgesuchten Keywords sind die auf “tel” enden. Ganz klar war, daß Hotel die Nr.1 ist. Aber auch andere schöne Keywords sind dabei. Diese möchte ich euch nun nicht vorenthalten und veröffentliche eine kleine Liste mit netten Keywords.

Die Domains sind natürlich nicht auf Markenrecht geprüft! Also reggen auf eigene Gefahr.

ho.tel
tokio-ho.tel
gür.tel
man.tel
bademan.tel
regenman.tel
sat.tel
westernsat.tel
potenzmit.tel
wellnessho.tel
dressursat.tel
geldbeu.tel
keuschheitsgür.tel
staubsaugerbeu.tel
han.tel
arzneimit.tel
lebensmit.tel
mat.tel
werbemit.tel
alca.tel
fahrradsat.tel
wellness-ho.tel
hundeman.tel
kulturbeu.tel
ledergür.tel
män.tel
leuchtmit.tel
led-leuchtmit.tel
waschmit.tel
romantikho.tel
energie-gür.tel
beu.tel
verhütungsmit.tel
baumloser-sat.tel
vielseitigkeitssat.tel
damengür.tel
bas.tel
reinigungsmit.tel
bremssat.tel
kurzhan.tel
wich.tel
spanischer-sat.tel
ponysat.tel
kinderho.tel
bademän.tel
staubsauger-ohne-beu.tel
tip.tel
schlossho.tel
romantik-ho.tel
familo.tel
sät.tel
nahrungsmit.tel
led-gür.tel
nahrungsergänzungsmit.tel
reitsat.tel
familienho.tel
pak.tel
kältemit.tel
haarwuchsmit.tel
mariendis.tel
leder-man.tel
wintec-sat.tel
stefanie-her.tel
unterti.tel
hausmit.tel
na.tel
lindner-ho.tel
lammfell-man.tel
basische-lebensmit.tel
beipackzet.tel
schmerzmit.tel
daunen-man.tel
fahrradsät.tel
futtermit.tel
hilfsmit.tel
maritim-ho.tel
hundeho.tel
leder-gür.tel
musikti.tel
homöopathische-mit.tel
desinfektionsmit.tel
brooks-sat.tel
sportho.tel
amateur-hos.tel
golfho.tel
tokyo-ho.tel
norma-lebensmit.tel
eisenhaltige-lebensmit.tel
kieffer-sat.tel
versa.tel
lehrmit.tel
pfötchenho.tel
tagungsho.tel
staubbeu.tel
putzmit.tel
naturheilmit.tel
renaissance-ho.tel
grand-ho.tel
betäubungsmit.tel
kontaktlinsen-pflegemit.tel
prestige-sat.tel
kieffer-sät.tel
schleifmit.tel
müllbeu.tel
billig-ho.tel
einkaufszet.tel
fahrrad-sat.tel
pflegemit.tel
design-ho.tel
east-ho.tel
asiatische-lebensmit.tel
luxusho.tel
sommer-sat.tel
barefoot-sat.tel
wintec-sät.tel
pferde-sat.tel
silvester-ho.tel
anker-hos.tel
öffentliche-verkehrsmit.tel
haarfärbemit.tel
arbeitsman.tel
side-ho.tel
achat-ho.tel
amerikanische-lebensmit.tel
laktosefreie-lebensmit.tel
gemafreie-musikti.tel
prestige-sät.tel
pony-sat.tel
heilmit.tel

Bei ein paar .tel Domains hab ich auch mein Glück probiert, ob ich erfolgreich war, wird sich in kürze zeigen :)

P.s. Richtige Projekte lassen sich unter .tel nicht aufziehen. Es ist ehr eine Übersichtsseite mit Kontaktmöglichkeiten.

Gebloggt in Allgemein
5 Kommentare
02/12 2009

Google wertet Google ab…

Google Japan hat Blogeinträge gekauft und hat nun einen Pagerank von 5 (Vorher 9). Wie Matt Cutts in Twitter berichtet ist Google.co.jp (Mit Nofollow verlinkt, wegen Bad Neighbourhood ;) ) dafür nun mit einer Google Penalty belegt worden.

Respekt das Google sich dafür selber bestraft. Hätten Sie das durchgehen lassen, könnte das eine Welle der Empörung nach sich ziehen.

Warum hat Google Japan Blogeinträge gekauft?

Google versucht in Japan an Yahoo ranzukommen. Zur Zeit ist Yahoo noch Marktführer, Google liegt knapp dahinter. Google Japan hat nun mehrere Promotion-Aktionen gestartet, darunter waren bezahlte Blogeinträge. Wer da wohl gepennt hat?

Gebloggt in Allgemein, Böse Jungs
38 Kommentare
01/26 2009

Expired Domains

Mittlerweile hat es sich ja rumgesprochen das ich doch ab und zu mal eine Expired Domain grabbe.

Mein letzter Beitrag zu diesem Thema ist knapp 1 Jahr her, zu diesem Zeitpunkt war ich nicht aktiv im “.de” Markt unterwegs. Das hat sich mittlerweile wieder geändert und da ich so oder so ein wenig mehr bloggen wollte, dachte ich mir das ich dieses Thema doch mal aufgreife, da es wirklich nur sehr wenig in der Seo Szene darüber zu lesen gibt.

Warum also zurück in den .de Markt?

Zum einem lag das am neuen Whois System der Denic. Natürlich musste ich mir diese Schnittstelle anschauen und hab bemerkt das die Denic keine Sicherheitssperre wie beim Whois eingebaut hatte. Da hat dann meine dunkle Ader mal wieder durchgeschlagen und ich konnte einfach nicht widerstehen. Diese Sicherheitslücke ist leider nicht wirklich lange offen gewesen (2 Wochen). Ob das daran lag das ich über den Tag verteilt über 30 Millionen Domaincheck Abfragen laufen hatte ???

Der Traffic war natürlich immens und es war nur eine Frage der Zeit bis die Lücke auffliegt. In dieser Zeit konnte ich eine menge Domains grabben, da waren richtige Perlen darunter. Vielleicht hat der ein oder andere das auch bei Twitter verfolgt. Ein paar sind projektiert worden, ein paar sind verkauft worden und einige sind einfach geparkt worden und werden jetzt nach und nach zu MiniSites oder richtigen Projekten umgebaut.

Natürlich hab ich Blut geleckt und konnte nicht mehr widerstehen weiter im .de Markt zu grabben, dass mache jetzt aber in einem wesentlich überschaubaren Rahmen (Kennt jemand ne gute Lücke bei der Denic? ;) ). Meine jetzige Ausbeute beläuft sich auf circa 20 bis 30 Domains im Monat. Die meisten davon baue ich zu MiniSites (10 Unterseiten) aus und hole mir so Trust und Backlinks auf meine Projekte. Was übrigens bestens funktioniert! Selbst die gegrabbten Domains ranken zu Ihren Themen immer sehr gut, also nix Neubewertung durch Google. Wer so einen Quatsch erzählt der hat von Expired Domains keine Ahnung.

Ein “kleines” Beispiel an einer Domain die ich gegrabbt habe und kurz vor Dezember projektiert habe.

Facts:
- Die Domain war 3 Monate im Denic Transit!
- Domain wurde am 02.10.2008 gegrabbt.
- Bis zum 27.11.2008, also knapp 7 Wochen, lag die Domain bei Sedo im Domainparking.
- Am 27.11. wurde ein Wordpress Blog installiert.
- Die Domain hat keinen! Dmoz Eintrag
- Domain hatte zu diesem Zeitpunkt 250 Backlinks.
- Domain hatte für diese Begriffe noch nie gerankt.
- Domain hatte einen Pagerank 5 (Hat Sie immer noch).
- Das Hauptkeyword ist nicht ein einziges mal als Linktext verlinkt worden.
- Das Hauptkeyword ist nicht im Domainnamen enthalten.

Der Chart hier zeigt den Rankingverlauf vom 01.12.2008 bis heute zum Hauptkeyword. Der Begriff hat knapp 30.000.000 Mio. Suchergebnisse. Bei Adwords wird das “exakte” Suchvolumen auf circa 110.000 Suchen im Monat geschätzt. Der durchschnittliche CPC bei Adwords liegt bei 0,65 Euro. Das Keyword ist durchaus hart umkämpft.

Der Chart hier zeigt den Rankingverlauf vom 27.11.2008 bis heute zum wichtigsten Nebenkeyword. Der Begriff hat knapp 320.000 Suchergebnisse.

Was erkennt man nun aus diesen Daten und Fakten.

  1. Google setzt den Status einer Domain definitiv nicht auf Null, auch wenn die Domain gelöscht worden ist.
  2. Ein Denic Transit schadet einer Domain nicht.
  3. Ein Domainparking Programm schadet einer Domain nicht.
  4. Google braucht aber eine gewisse Zeit von knapp 4 Wochen bis Sie der Domain wieder 100% Vertrauen schenkt.

Gerade der Sprung am Ende Dezember zeigt eindeutig das hier der Trust von Google zurückgekehrt ist.

Würde man mit einer neuen Domain versuchen diese Ergebnisse zu erreichen, würde man bedeutend länger brauchen und müsste wesentlich mehr Aufwand bei Linkaufbau betreiben.

Ich persönlich schwöre auf Expired Domains, bisher habe ich ausschliesslich positive Erfahrungen gemacht.

Gebloggt in Allgemein
12 Kommentare
12/7 2008

Alexa Weihnachtsgeschenk – 1 Million Top Websites

Gerade beim Weihnachtsgeschenke Blog von Randolf gelesen ;) .

Alexa verschenkt doch tatsächlich die Top 1.000.000 Sites liste. Super dann muss ich jetzt nicht mehr die XML Schnittstelle von Alexa penetrieren (Ich hoffe ich bin nicht verantwortlich das Sie die Schnittstelle nächstes Jahr einstellen :D ) .

Auch ein paar neue Domains konnte ich so entdecken und meine Domaindatenbank weiter ausbauen.

Übrigens die Liste kostet normal 2.500 Dollar. Nettes Geschenk von Alexa. Die Daten sind relativ aktuell.

Zum Download

Via Randolf Jorberg

Gebloggt in Allgemein
3 Kommentare
11/7 2008

Sucht noch jemand ne Domain ?

http://www.wssn.de/

Ich glaub ich muss ne neue Kategorie einführen. Fundstücke der Woche …