RSS
Gebloggt in Böse Jungs
Artikel 38 Kommentare
5.11 2009

10 Tipps zum Thema Expired Domains

Da ich immer mehr das Gefühl habe, dass die Leute mehr Twittern als Bloggen möchte ich heute ein wenig Futter für euren Feedreader geben.

Ich werde häufig gefragt, wie man denn nun am besten Expired Domains grabbt. Viele verstehen das Prinzip dahinter nicht richtig und denken das Sie eine revolutionäre Technik dazu entwickelt hätten, bis ich ihnen ihre Träume platzen lasse wie Seifenblasen.

Dennoch gibt es auch im Expired Domain Bereich Gebiete die kaum beackert werden, auch ich habe mich in neue Regionen und Gebiete eingearbeitet und schon wieder wirklich klasse Domains gegrabbt (z.B. 10 jahre alte Domain mit 300er Class C IP Pop und davon zig High PR Edu Backlinks!). Kreativität mit technischen Know How ist in der heutigen Zeit schon praktisch das A und O vom erfolgreichen Grabbing…

Ich habe mittlerweile über 7 Jahre Erfahrung im Bereich Expired Domains und dennoch probiere ich neue Wege aus, ich ruhe mich nicht auf dem bisherigen Wissen aus. Neue Ideen kommen und gehen, einige mehr Erfolgreich und einige weniger Erfolgreich. Nur durch das Try & Error verfahren lernt man am besten, dass verhält sich nicht anders zu SEO im Allgemeinen. Man kann viel lesen, aber ein guter SEO testet selbst und macht seine eigenen Erfahungen.

Jetzt möchte ich euch 10 Allgemeine Tipps geben die sowohl für einen Anfänger wie auch einen Fortgeschrittenem im Bereich Expired Domains helfen können.

1. Vergesset .de/.com/.net/.org/.biz/.info
Nur die härtesten Global Player reissen wirklich was in diesem Bereich , da kommen zig Tausende von Bots zum Zuge. Ja sowas kann man sogar mieten. Im .de Bereich werden die richtig guten Domains innerhalb von 10 Sekunden wieder gereggt, nachdem der Whois: free meldet. Auch “CNOBI” Domains werden von den ganz großen gereggt. Da was vernünftiges zu Grabben ist schon fast unmöglich.

2. Longer non Connected Domains
Wenn ihr schon in dem Bereich was versucht, dann habt ihr den größten Erfolg in dem ihr praktisch das Internet abspidert. Ein heisser Tip für sowas ist Xenu, dieser frisst sich durch fast jede Seite und gibt explizit Status zu Fehlern aus. So das man erkennen kann ob eine Domain vielleicht wieder regbar ist (Quarantäne Zeit ausgenommen).
Ich kenne viele die damit arbeiten und immer mal wieder nette Domains damit grabben. Meistens handelt es sich um Domains die schon länger nicht mehr Konnektiert waren.

Jetzt schlagen bestimmt einige die Hände über den Kopf. Mein Gott dieser Tip darf doch nicht gebloggt werden… Mir doch egal :D Ich heiss ja nicht umsonst BöserSEO ausserdem, dass Netz ist so riesig, da findet jeder was mit Xenu, wenn man sich nicht zu Doof anstellt.

3. Kreativität
Hört sich blöd an, aber nur wer wirklich sich mit dem Thema befasst, der entdeckt Lücken die es wert sind sich  genauer und mit kreativer Energie angegangen zu werden. Meine besten Grabbs kommen daher, dass ich einfach mal was komplett neues ausprobiert habe und es funktioniert hat. Auch die eigenen Methoden immer wieder zu hinterfragen kann einen weiter bringen.

4. Lernt die Abfrageschnittstellen der TLD Registrare kennen!
Jeder TLD Registrar hat andere Sperrmechanismen. Auch gibt es immer verschiedene Abfragemöglichkeiten, mal per Port 43, mal Webschnittstelle, mal ein XML Protocol. Schaut nach wo die Limits liegen, damit ihr die beste Performance erreichen könnt. Manche Registrare koppeln die Schnittstellen nicht, so das man seine Abfragen verdoppeln, bzw. verdreifachen kann.

5. Lernt euren Server kennen.
Wenn ihr jetzt denkt ihr könnt euch ein SEO Webhosting Paket mit 40 verschiedenen IPs holen und damit hättet ihr 40 verschiedene IPs mit denen ihr Whois Abfragen stellen könnt, dann irrt ihr euch! Alle Ips liegen meistens auf einem Server, dieser geht aber nur über die eine festgelegete Gateway IP raus. Ergo bei externen Abfragen fragt euer Server immer mit der ein und der selben IP ab. Spart euch das Geld…

6. Exotische TLDs
Wer die Serps ein wenig Beobachtet der wird Sie bestimmt kennen, die exotischen Expired Domains die die deutschen Serps aufmischen. Ja auch exotische TLDs können ohne Links aus .de in de Ranken. Auch sind solche Märkte weniger von Expired Domain Grabbern bewandert und einige erfolgreiche SEO´s haben da wirklich klasse Domains eingesammelt.

7. Schaut nach neuen Abfragemöglichkeiten.
Auch TLD Registrare probieren gerne neue Abfragemöglichkeiten aus. Besucht ruhig die Seiten der TLD Registrare. Lesst die News der TLD Registrare, wer da aufmerksam mitliesst kann sich  gegenüber anderen einen Vorsprung verschaffen.

8. Werdet selber Registrar…
Näher an der Quelle kann man nicht sitzen. Manchmal ist das mit hohen Kosten verbunden, manchmal auch mit Human Ressources, aber selber Registrar zu werden lohnt sich. Man denke nur an die Vergabe der neuen ein und zweistelligen Domains.

9. Selektion
Es gibt Millionen von Domains, nur wer clever vorselektiert reduziert sein Abfragevolumen und kann erfolgreich mehr Abfragen und somit das Zeitintervall zwischen der wiederholten Abfrage einer Domain reduzieren. Man kann z.B. vorselektieren nach Anzahl Backlinks, Markennamen oder Alter der Domain. Das ist jedem selber überlassen. Umso weniger Domains ihr abfragt umsoweniger Domains grabbt ihr auch, dafür aber bekommt ihr genau das was ihr sucht…

10. Vergesst DNS Abfragen bei .de

Wer es über die Root Denic DNS Server probieren möchte, dem sei gesagt das fast alle Expired Domains Services im Netz über diesen Weg gehen. Ist ja auch klar, den hier kann man Zig Tausend Domains die Sekunde abfragen. Problem ist nur, die wirklich guten Expired Domain Grabber gehen nicht über DNS, sondern über Real Whois abfragen. DNS hat einen entscheidenen Nachteil. Die Root Denic Nameserver werden nur alle 2 Stunden upgedatet. Das heisst im ungünstigsten Fall ist eine Domain 2 Stunden konnektiert, obwohl die intern bei der Denic schon gelöscht und freigegeben worden ist. Somit sind fast alle Domains die man per DNS Abfrage findet meistens etwas schlechtere Domains, denn die Guten gehen innerhalb von 10 Sekunden weg, die etwas weniger guten innerhalb von 3 Minuten. Praktisch ist es sogar möglich, dass ihr gerade auf einer Webseite rumsurft und die Domain ist im Whois schon gelöscht ist und ihr merkt es garnicht.

Ich hoffe die Tipps konnten euch ein wenig helfen…

Viele denken, dass ich zig hunderte von Domains pro Tag grabbe. Das ist nicht der Fall meine Ausbeute liegt bei etwa 5 bis 10 Domains pro Monat. Dafür hab ich dann gerne Domains die wirklich ein wenig mehr Qualität besitzen und mehr Domains ordentlich zu Projektieren schaff ich so oder so nicht. Da ich ja mittlerweile ja auch noch ein kleines Faible für Keyword-Domains gefunden habe ;)

  1. Track comments via RSS 2.0 feed. Feel free to post the comment, or trackback from your web site.

  2. 11/5 2009

    Zu 2: Xenu is doch schon recht bekannt denk ich, nur am besten sollt man es dann auf einem Server laufen lassen oder zumindest einem Rechner mit einer besseren I Net Leitung damit man auch schön schnell viele Links checkt. Am besten wäre es natürlich wenn man sich hier bsp. nen kleinen Python Bot schreibt.

    Zu Punkt 5: Klar nen Hosting Paket mit 40 Ips bringt nix, wenn man jedoch weiß wie man ein anderes Interface auf dem Server nutzt kann man ja auch die anderen IPs zum “herauswählen” nutzen ;-)

  3. BöserSeo
    11/5 2009

    Dann hast du einen gefunden, der sowas auch zulässt ;)

  4. 11/5 2009

    [...] böse SEO macht seinem Namen wieder alle Ehre ;-) Er hat einfach mal ein paar Tipps und Hinweise für zukünftige Domaingrabber veröffentlicht [...]

  5. 11/5 2009

    Für die manuelle Überprüfung von großen Linklisten ist Xenu durchaus geeignet, dass große Problem ist nur das sich Xenu nur bedingt automatisieren lässt. Punkt 3 und 6 finde ich sehr spannend, wenn man hier ein bisschen um die Ecke denkt findet man schnell Bereiche wo es hochkarätige Domains gibt und die Seitenbetreiber keinen blassen Schimmer vom Wert der Domain haben.

    Grüße,

    Kevin

  6. 11/5 2009

    @Böserseo:
    guter Beitrag. Konzentrierst du dich selbst auch nur eher auf exotische Endungen oder spielst du auch bei cnobi und .de mit?

    Kleiner Tipp Registrar zu werden: Bei Affilias kostet die Akkreditierung für .bz .mn .vc .sc .hn nichts. Dort werden auch immer wieder Domains mit gutem Linkpop frei, jedoch weniger für den deutschen Markt.
    Bei den Nachbarn (nic.at) wird man auch schnell Registrar.

  7. 11/5 2009

    Wie sieht das bei den Exotischen Domains eigentlich aus wenn man dann auf einmal Deutschen Content drauf packt? Sieht das google nicht vielleicht etwas kritisch wenn man jetzt z.B.ne russischsprachige Webseite auf einmal mit deutschem Content bestückt?

  8. 11/5 2009

    @Andi: Ich würde bei jeder gegrabbten Domain versuchen, anschließend einen ähnlichen Content draufzulegen.

  9. 11/5 2009

    @Marc: Archiv.org ist hier die Anlaufstelle erster Wahl :-)

    Liebe Grüße,
    Constantin

  10. 11/5 2009

    Interessanter Artikel, auch wenn ich nicht bei allem deiner Meinung bin, aber vielleicht lesen das ja einige Leute und verziehen sich aus dem .de Markt.

    Auch bin ich nicht der Meinung das DNS unnütz ist. Klar bekommt man erst verzögert mit das die Domain gelöscht wurde, aber wenn man größere Domainpools regelmäßig checken will, dann kann man nicht auf Whois allein setzen. Auch wenn man 100 unterschiedliche Class C Netz IPs hat kann man nur eine recht begrenzte Anzahl an Domains prüfen.

    Man sollte beides kombinieren und seine Wishlist per Whois checken und den Rest per DNS.

  11. 11/5 2009

    ja genau, archive.org (e nicht vergessen ;) )
    Ich schau auch meistens dort nach was auf der Seite drauf war und passe sie dann an.

  12. 11/5 2009

    ja das meine ich schon Thematisch gleich soll es auf jeden Fall sein. Nur halt wegen der Sprache wollte ich mal fragen. Denn exotische Domains in der gleichen Sprache Projektieren wird halt schwerer. Denn Projekte mit guten Russischen Texten oder so versehen klappt halt bei mir nicht :) und kenne jetzt auch keinen Texter der Russisch schreiben würde.

    Daher war meine Frage zu den exotischen Domains. Ob man da ohne Bedenken einfach den Content in Deutsch drauf machen kann so fern er thematisch gleich ist.

  13. 11/5 2009

    [...] Blog Boeser SEO sind 10 Tipps zum Grabben ausgelaufener Domains erschienen. Er empiehlt, auch exotische Domains außerhalb von .de und .com in Betracht zu ziehen und neue [...]

  14. 11/5 2009

    Schicker Artikel zum Thema – wer sich in dem Zusammenhang tatsächlich über das “Outing” von Xenu ärgern sollte, hätte das Wettrennen eh schon am Start verpasst ;-)

    @Andi

    Naja, thematisch passend ist bestenfalls relativ wichtig – wenn´s thematisch machbar ist, mach ich es auch. Wenn nicht, dann halt nicht …

    Hab z.B. vor etwa 3 Monaten ne kräftige chinesische Domain gegrabbt (das Thema wäre nicht sinnvoll übertragbar gewesen – staatliche Bildungssteuerung in einer der vielen unbekannten/unaussprechlichen chinesischen Großstädte) auf der nun “experimentell” nen China Reiseseiten-Satellit liegt. Ist zwar relevant zu China, sonst aber eben zu gar nix, schon gar nicht zu den Linktexten. Hatte mich mal mit Google Translate durch die Wichtigsten durchgewühlt …

    Wat soll ich sagen – das 10 Seiten Mini-Projekt funktioniert auch bei deutschen Reise-Kombis (Pi mal Daumen bis etwa 1,5 Mio Treffer) trotz der themenirrelevanten Backlinks in chinesischen Schriftzeichen … hab auch erstmal keine neuen deutschen dazu gesetzt, da ich noch anschauen möchte, was weiter passiert!

    Mit Themenrelevanz ist Google noch lange nicht so weit, wie es immer wieder herbeigeredet wird … Dank dem juten, juten Trustrank & Domainpop …

  15. 11/5 2009

    @ Frank danke für deine Antwort. Wie macht ihr es eigentlich in der Zeit wo ich die Domain gegrappt habt und ein Projekt aufbaut? Leitet ihr die Domain so lange auf eine Sedo Parking Seite?

  16. 11/6 2009

    [...] 10 Tipps zum Thema Expired Domains » RT @boeserseo #SEO Klasse!!! [...]

  17. 11/6 2009

    @ Andi

    Hab da so nen Chaossystem, so dass manche Expireds 2-6 Wochen einfach nur mit ner fast leeren HTML-Seite (Hier entsteht … BlaBla) vom Hoster oder im worst case auch nur ner “Index of /” Seite vom Apache rum liegen.
    Gerade beim letzten PR-Update hab ich mich mal wieder darüber gefreut, da auch die vergessenen Karteileichen ihren PR 3-5 bekommen, bzw. behalten hatten.
    Derart “Zwischengelagertes” hat bisher keine Probleme gemacht, wenn die Domain nicht eh schon nen Penalty hatte. Sedo Parking würde ich hingegen auf keinen Fall machen, da sehe ich immer wieder gegrabbte Domains, die Ihren noch vorhandenen PR teils ziemlich schnell verlieren … scheint Google also ziemlich schnell zu erkennen ;-)

  18. 11/6 2009

    [...] boeserseo: [Blog] – 10 Tipps zum Thema Expired Domains –LINK– [...]

  19. 11/6 2009

    [...] 10 Tipps zum Thema Expired Domains http://www.boeserseo.com/boese-jungs/10-tipps-zum-thema-expired-domains.html [...]

  20. 11/6 2009

    Schöner Artikel. Viel Insiderwissen ist zwar nicht dabei, aber allemal ein übersichtliches Kompendium an elementaren Grundwissen des Domaingrabbings.

    @Frank: der chinesische Markt ist überfüllt von hochwertigen expired Domains, schaffe es fast täglich Domains zu grabben (ausschließlich .com / .net TLDs) die massig High-PR Startseitenlinks besitzen. Wie man diese dann projektiert (vor allem der Sprache wegen) ist dann eine andere Sache. Fahre derzeit noch einige Tests mit diesen Domains in Anbetracht auf das Zusammenspiel mit deutsch- /englischsprachigem Content und bin derzeit bei dem Stand, dass diese Domains auch mit ein Paar trustigen deutschsprachigen Links wieder richtig gut anziehen in den SERPs. Mal sehen wie Google derartige Domains in Zukunft be- bzw. abwertet.

  21. Mikel
    11/6 2009

    Ich würde mir gerne ein paar brauchbare Domains zulegen die ip pop und pr haben. Kann mir da von euch einer einen tipp geben wo ich solche Domains für ein vernünftigen Preis erwerben kann ?

  22. Marco
    11/6 2009

    Hi,

    ich beschäftige mich mittlerweile auch ein wenig mit dem Thema “Expired Domains” und nutze hierfür Xenu. Hierbei gehe ich speziell auf die Seiten welche vor mir ranken und finde immer hier und da eine Verlinkung. Derzeit parke ich nur Standardseiten darauf. Wie würdet ihr vorgehen?

    a) Diese Links, welche von der “Konkurrenz” kommen per 301 auf das Hauptprojekt redirecten

    b) ein neues Projekt draufpacken was auf das Hauptprojekt verlinkt?

    vielen dank!

  23. 11/9 2009

    @Mikel: twitter mich mal an

  24. Arnold Schwarzenhuter
    11/12 2009

    Danke für die Tipps, Du BÖSER seo ;-).

    Frage: Was schätzt Du wieviele Webmaster sich für Grey/Black-Kram interessieren? Viele BHW Dinge sind für den DE-Markt mangels geeigneten Tools / Seiten und geringen Suchvolumes einfach nicht anwendbar, dennoch macht es Spass sich damit zu befassen ;-))).

  25. 11/13 2009

    hi seomat,
    habe ich gemacht.

    kannst dich auch über icq mal melden.

  26. 11/17 2009

    [...] 10 Tipps zum Thema Expired Domains – nette Tipps vom bösen SEO [...]

  27. Daniel
    11/20 2009

    Hi, lohnt sich das registrieren von “Longer non Connected Domains” überhaupt? An vielen Stellen habe ich gelesen das google die Backlinks entwertet. Ebenso wenn sich der content von der ursprünglichen Seite zu stark verändert oder die Domain direkt per 301 weitergeleitet wird. Wie sind deine Erfahrungen? Danke!

  28. Klogo
    11/20 2009

    8) wieso bist du den nicht Registrar :P

  29. 11/26 2009

    Hey,

    der Beitrag ist dir wirklich gelungen. Ich arbeite mich gerade erst langsam ins “Domain grabbing” ein und habe mich bis jetzt nur .de Domains konzentriert. Dank deinem Beitrag weiß ich nun, das ich weiter gucken muss und mich nicht in einem Bereich aufhalten soll.

  30. 12/8 2009

    [...] wird an vielen Stellen diskutiert und hier gehen die Meinung sehr weit auseinander. Einige Suchmaschinenoptimierer meinen, dass 4-5% Keyworddichte im Text herrschen sollte. Andere dagegen halten am Wert von 10 bis [...]

  31. 12/16 2009

    Thx, für den guten Beitrag.

  32. 12/29 2009

    Vielen Dank für den sehr guten Beitrag. Ich werde mich jetzt mal an die Sache ransetzen und hoffe, dass ich auch was brauchbares rausziehen kann. ;)

  33. 01/1 2010

    [...] Artikel von diversen SEOs zu Expired-Domains: Madayo.de bietet einige Keyworddomains an. Der Böse SEO gibt 10 Tipps zum Thema Expired Domains. Sistrix hat eine Auswertung der Rankings auf Bezug der [...]

  34. 01/5 2010

    [...] Seo ist in letzter Zeit sehr aktiv in diesem Bereich, und hat neben einem guten Artikel zum Thema expired domains ein  tool in die Betaphase geschickt. Unter keyworddomainer.de gibt es demnächst zahlreiche [...]

  35. 01/17 2010

    Also ich bin ja nun auch schon seit einiger Zeit dabei mich in das Thema einzuarbeiten. Einige Punkte waren mir so an sich schon bekannt, andere hatte ich bis dato aus anderer Sicht betrachtet.

    Danke dafür

    Grüße

  36. 04/7 2010

    Hallo, interessanter Artikel! @Andi Stehe gerade auch vor der Frage, wie ich sprachlich eine niederländische Domain neu projektiere. Themenrelevant, am archive eintrag orientiert, ist eigentlich eh klar. Aber wie reagiert G. wenn der thematisch gleiche oder ähnliche Content plötzlich deutsch ist ? Übrsetzen lassen ist sauteuer… Kennt von auch jemand so was wie Textbroker in anderen Sprachen ? z.B. Niederländisch ?

    Gyzze Franz

  37. 07/13 2010

    Habe heute auch eine chinesische Domain (.com domain) über Jobsuche bla bla gegrabt – das nehme ich auf jeden Fall einmal an :D
    Hat rund 300 Backlinks/200 IPs – kann man damit arbeiten? Ich weiß jetzt nicht ob ich zum Thema Job da jetzt eine Seite mach oder einfach versuch was komplett anderes drauf zu hauen, von Mandarin zu Deutsch.. das dürfte doch auch google bemerken oder nicht? ;)
    Was würdet ihr damit machen?

  38. 08/18 2010

    Hallo Vince

    Ich habe eine ähnliche gegrabbt nur da meine etwas mehr power hatte. Es geht wenn man genug content dazu schafft. Mittlerweile bekomme ich sogar freiwillig gesetzte links dazu aber es ist einiges an Aufwand. Ich habe frech einfach aauf Deutsch was drauf gesetzt und dann einige eigenen Links nun steht sie mit China an Seite 2 ist zwar noch nicht das gelbe vom ei qaber ich habe ja Zeit

  39. 06/29 2011

    [...] Domains gebracht haben – vielen Dank dafür! Sehr lesenswert ist zum Beispiel der Beitrag 10 Tipps zum Thema Expired Domains oder seine Präsentation von der SEOkomm [...]